Logo - Sucht
Sucht | Sucht nach Substanzen | Sucht nach Verhalten | Informationen | Glossar
Informationen für gehörlose Menschen

Sucht

Sucht

Was bedeutet Sucht für eine abhängige Person?

Für viele Menschen ist ihre Sucht ein großes Problem.

Die Sucht bestimmt ihr Leben. Sie beeinflusst alle Beziehungen und Interessen.

Die Betroffenen müssen ihr Suchtmittel besorgen. Illegale Drogen sind meist teuer und schwer zu bekommen. Manche Menschen sind deshalb auch gezwungen, irgendwie Geld zu bekommen – durch Prostitution, Diebstahl, Raub oder Drogenhandel.

Die Freunde, die Familie und die Arbeitskollegen wollen oft keinen Kontakt mit süchtigen Menschen. Sie lehnen diese Menschen oft ab, wenn sie von der Sucht erfahren. Die Suchtkranken müssen ihre Sucht daher verstecken. Oft isolieren sie sich selbst, weil sie abgelehnt werden oder weil sie sich vor der Ablehnung fürchten.

Sie müssen die körperlichen/psychischen Nebenwirkungen der Sucht meist alleine aushalten.

Für gehörlose Menschen, die süchtig sind, bedeutet das doppelte Isolation. Sie sind von der hörenden Umwelt isoliert, weil sie gehörlos sind. In der Gehörlosengemeinschaft werden sie abgelehnt, weil sie süchtig sind. Sie ziehen sich also noch mehr zurück und vertrauen nur sehr wenigen Leuten.


Links zu Projektpartnern Institut für Suchtprävention equalizent - Qualifikationszentrum für Gehörlosigkeit, Gebärdensprache, Schwerhörigkeit und Diversity Management Stadt Wien Impressum
Download Broschüre Sucht-Broschuere