Logo - Sucht
Sucht | Sucht nach Substanzen | Sucht nach Verhalten | Informationen | Glossar
Informationen für gehörlose Menschen

Ecstasy

Ecstasy

Ecstasy

Gebrauch, Weitergabe, Handel verboten!

Ecstasy ist eine chemische Droge. Sie wird künstlich erzeugt. Ecstasy wirkt aufputschend. Man fühlt sich stärker.

Wie ist der chemische Name?

Methylendioxy-Methamphetamin (MDMA)

Welche anderen Namen gibt es dafür?

E, XTC

Wie wird Ecstasy eingenommen?

Oral in Form von Tabletten, Kapseln, Pulver, Kristallen

Wie kann Ecstasy wirken?

Veränderte Wahrnehmung von Raum und Zeit, veränderter Zugang zu Gefühlen, emotionale Nähe zu anderen, gesteigerter Puls, kein Hungergefühl, kein Durstgefühl (Flüssigkeitsverlust, Austrocknung des Körpers), keine Müdigkeit, unterschiedliche Musikwahrnehmung.

Kieferkrämpfe, Muskelzittern; Brechreiz, erhöhte Temperatur (Überhitzungsgefahr!), erhöhter Blutdruck, Lähmungserscheinungen, starke Belastung von Herz, Leber, Nieren; Schlafstörungen, Ängstlichkeit, Orientierungsprobleme.

Wie lange kann Ecstasy wirken?

Die Wirkung von Ecstacy ist abhängig von der Dosis und der Einnahmeform. Die Wirkung kann nach ca. 20 - 60 Minuten einsetzen und ca. 4 bis 6 Stunden andauern.

Welche Langzeitfolgen sind bei Ecstasy möglich?

Psychische Abhängigkeit, Stimmungsschwankungen, Depression, körperliche Gewöhnung und abnehmende Wirkung, Schwächung des Immunsystems, Appetitlosigkeit, Schlafstörungen, anhaltende Müdigkeit, Magenprobleme; Veränderung der Menstruation.


Links zu Projektpartnern Institut für Suchtprävention equalizent - Qualifikationszentrum für Gehörlosigkeit, Gebärdensprache, Schwerhörigkeit und Diversity Management Stadt Wien Impressum
Download Broschüre Sucht-Broschuere